abc-rezepte

Leckere Rezepte zum selber machen!



05
Mrz

Weihnachtsrezepte

Sie suchen nach ausgefallene und leckere Weihnachtsrezepte für die kalte Jahreszeit? Dann sind Sie hier genau an der richtigen Adresse. Wir haben Ihnen ein kleines Festtagsmenü zusammen gestellt. Lassen Sie sich inspirieren!

Als ersten Gang empfehlen wir eine Gänseleberpastete. Servieren Sie die Pastete aus exquisiter Geflügelleber (wir empfehlen, Fleisch aus kontrolliert biologischem Anbau zu verwenden) am besten mit einer Garnitur aus Feldsalat mit einem schmackhaften Balsamico Honig Dressing. Ein paar Walnüsse als Tellerschmuck runden das optische Erlebnis ab.

Weiter geht es mit einem Hirschgulasch. Rechnen Sie pro Person und Portion mit einer Fleischmenge von etwa 300 bis 500 Gramm. Am besten lassen Sie sich das Gulaschfleisch vom Fleischer Ihres Vertrauens schon beim Einkauf in mundgerechte Stücke schneiden. Diese werden mit einem ordentlichen Stück Butter und klein geschnittenen Zwiebeln in einem weiten Schmortopf kurz angebraten und dann mit Tomatenmark, Brühe und einem guten Rotwein abgelöscht. Lassen Sie das Fleisch sodann bei mittlerer Temperatur und geschlossenem Topf sanft garen, bis das Fleisch schön durch gezogen und zart ist. Die Meinungen, wie lange man das Gulasch kochen sollte, gehen stark auseinander, aber mindestens eine bis anderthalb Stunden sollten sie das Fleisch in jedem Falle im Topf lassen. Viele Köche schwören darauf, das Gericht mehrere Stunden auf dem Herd stehen zu lassen. Entscheiden Sie dies jedoch nach Ihrem eigenen Gefühl heraus. unter Umständen sollten Sie die Soße noch mit Soßenbinder abbinden, um eine festere und sämigere Konsistenz zu erlangen. Als Beilagen zu Ihrem wohlschmeckenden Weihnachtsgulasch eignen sich Semmelknödel oder Spätzle, Rotkraut (in das Sie kleine Apfelstücke einarbeiten können) sowie eine Preiselbeerbirne. In jedem Falle zaubern Sie mit diesem leckeren Hirschgulasch ein wunderbares Gericht für die Feiertage!

Als Dessert empfehlen wir einen delizösen Vanille Zimtschaum mit heißen Kirschen. Kochen Sie Sahne und zwei bis drei geschlagene Eigelb mit ausreichend Zucker und dem Mark von Vanilleschoten auf und geben Sie sodann einige Blättchen Gelatine hinzu, die Sie zuvor in warmem Wasser aufgelöst haben. Rühren Sie sodann in die noch warme Masse ein wenig Eischnee unter und stellen Sie das Desser kalt. Dazu passen perfekt warme Kirschen.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Nachkochen und eine besinnliche und ruhige Weihnachtszeit.

Comments are closed.