abc-rezepte

Leckere Rezepte zum selber machen!



09
Aug

Austern – so bereitet man sie zu

Wie heißt es so schön? Austern bereitet man nicht zu, man lernt sie zu öffnen. Allein Zitrone oder Tabasco darüber zu geben bevor man schlürft, kommt einer Entweihung gleich.
Auch wenn man es nicht ganz so puristisch sehen will, kann es dennoch nicht schaden zu Beginn ein paar grundsätzliche Handhabungen für den Kauf und die Zubereitung von Austern zu beherzigen.

Vertrauenssache: Austernkauf

Austern am besten zwischen April und September kaufen und zwar bei einem bekannten oder empfohlenen Fischhändler. Entdecken Sie einige geöffnete Austern in der Auslage, dann sollten Sie lieber dort nicht kaufen. Ansonsten verlassen Sie sich auf Ihre Sinne, geschlossen und unbeschädigt sollen sie beim Öffnen eine frische Meeresbrise verströmen, keinesfalls darf es muffig und fischig riechen.
Für die Aufbewahrung von frischen Austerngilt, maximal 2 Tage im Kühlschrank, nur mit einem feuchten Küchentuch abgedeckt, wie bei Spargel. Nicht im Wasser aufbewahren.

Jetzt geht’s los

Die Zubereitung der klassischen Art ist denkbar einfach, wenn man es beherrscht mit dem Austernmesser umzugehen. Das lässt man sich am besten ein- zweimal von einem versierten Austernesser zeigen oder vom Fischhändler. Neben dieser, sehr puristischen Art, Austern nur mit einem Glas Champagner oder Sekt zu genießen, gibt es noch jede Menge Arten der Zubereitung. Eine der bekanntesten Zubereitungen ist zum Beispiel das Rezept der „Austern Rockefeller“.

Nur keine Scheu

Lassen Sie sich von den klassischen Genießern nicht davon abschrecken auch einige Rezepte mit Austern auszuprobieren.
Relativ wenig Eingriffe erfordern folgende Ideen: mit Zitronensaft, mit Tabasco oder mit einer Vinaigrette aus Weißweinessig, Salz und Pfeffer, mit feingewürfelten Schalotten und Öl, servieren.
Die geläufigste Art eine Auster zuzubereiten ist das Gratinieren. Das Rezept für gratinierte Austern ist einfach. Hierfür lösen Sie sechs Austern aus, das heißt, Sie gießen die geöffneten Austern durch ein Sieb und fangen das Austernwasser ab. Jetzt Spinatblätter in Öl andünsten mit Pfeffer, Salz würzen und dem Austernwasser ablöschen. Die geputzten Austernschalenhälften auf ein Blech, mit grobem Meersalz ausgestreut, ablegen. Die Hälften mit dem Spinat befüllen, je eine Auster auf den Spinat setzen und mit Parmesan bestreuen. Dann auf dem Blech im heißen Backofengrill 2-3 Minuten gratinieren.

Etwas mehr Arbeit macht die Zubereitung der Austern Rockefeller. Die folgenden Mengenangaben der Zutaten reichen für 24 Austern:

200g Blattspinat grob gehackt
3-4 Frühlingszwiebeln, kleine Ringe
½-1 Stange Staudensellerie, gewürfelt
gehackte frische Petersilie und Estragon
35g feines Paniermehl oder fein geriebenes Weißbrot
60g Butter
Meersalz, schwarzer, frisch gemahlener Pfeffer
3 Esslöffel Pastis (Pernod oder Ricard z.B.)

Frühlingszwiebeln und Bleichsellerie in der Butter anschwitzen. Den Spinat und die Kräuter dazu geben. Einige Minuten zusammen schwitzen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen und das Paniermehl hinzufügen. Herzhaft mit Pernod und Tabasco abschmecken. Ein Backblech gleichmäßig, 3 – 4 cm hoch mit Salz füllen und die tiefen Austernschalen darauf platzieren. Jeweils eine Auster hinein geben und einen Teelöffel der Gemüse-Mischung darüber verteilen. Für ungefähr 10 Minuten bei 200°C im Backofen in der obersten Schiene gratinieren. Wer mag, kann zuvor noch frisch geriebenen Parmesan und Butterflöckchen darüber geben.

 

 

Comments are closed.