abc-rezepte

Leckere Rezepte zum selber machen!



25
Sep

Ein Traum wird wahr – endlich Einweihung

Alle haben mit Spannung darauf gewartet – endlich ist es soweit: Das neue Haus steht und damit auch die Einrichtung. Dabei gab es unzählige Planungen und Überlegungen, vor allem auch bei der Kücheneinrichtung. Sie sollte praktisch und komfortabel sein, groß genug, um Gäste zu bekochen. Die Auswahl an Küchenmodellen ist enorm, von der Küchenzeile bis zur exklusiven Designerküche in vielen Formen und Materialien. Die Entscheidung fiel auf eine moderne Landhaus-Küche in U-Form und aus hellem Holz. Selbstverständlich mit den technisch neuesten und effizientesten Elektrogeräten und einer schönen Keramik-Spüle. Alles perfekt eingebaut, sodass für die Einweihungsparty gekocht werden kann.

Leckere Speisen aus der neuen Küche
Dank der großen Auswahl gab es verschiedene Variationsmöglichkeiten zu finden und die neue Küche wird von den Gästen entsprechend bewundert und gelobt. Auf der langen Arbeitsfläche ist ein kleines Buffet angerichtet mit leckeren Flammkuchen, Salaten, Bündnerfleisch-Salami-Platte sowie ein gut bestücktes Käsebrett. Dazu gibt es eine große Auswahl an Broten und Getränken und als Dessert einen gemischten Fruchtsalat. So kann sich jeder ganz zwanglos selbst bedienen, wie viel und was er möchte.

Das Rezept für den klassischen Flammkuchen
Zutaten & Zubereitung:
500 g Mehl, 1 Beutel Trockenhefe, knapp 1 TL Salz, 1/2 TL Zucker, etwa 1/4 l lauwarmes Wasser.
Alle Zutaten in eine große Schüssel geben und gut kneten. Danach zudecken und bei Zimmertemperatur 40 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit bereitet man den Belag vor.
Zutaten:

150 g mageren Speck, 3 große Zwiebeln, Rapsöl, 1 Becher Creme fraiche oder saure Sahne, 1 Becher Sahne, Salz, Pfeffer und gemahlene Muskatnuss.
Zubereitung:
Speck in feine Streifen schneiden, Zwiebel halbieren und in Scheiben schneiden. Beides in 2 EL Rapsöl hellgelb andünsten. Mit Creme fraiche und Sahne vermischen und würzen.
Wenn der Hefeteig fertig geruht hat, ausrollen und auf das mit etwas Öl bestrichene Backblech  legen. Die Speck-Zwiebelmischung darauf geben und ein paar Butterstückchen darüber verteilen. Das Ganze dann bei 210°Grad ca. 20 – 25 Minuten backen.

Man kann ihn auch mit anderen Sachen belegen. Anstelle der Zwiebel können Lauch, Frühlingszwiebel, Pilze, Gemüse oder Kräuter verwendet werden.
Oder man macht einen ganz andern Flammkuchen mit Tomaten und Rucola, Lachs und Meerrettich, oder Oliven, Peperoni und Käse.

Der Gestaltung sind keine Grenzen gesetzt, einfach mal ausprobieren und selbst erfinden.

Comments are closed.