abc-rezepte

Leckere Rezepte zum selber machen!



16
Mrz

Einen perfekten Tag für die große Liebe planen

Du planst einen perfekten Abend für deinen/deine Liebste/n und weißt eigentlich nicht wo du anfangen sollst. Kein Problem. Genau für diese Fälle gibt es Blogs wie diesen. Ich werde dir helfen Schritt für Schritt den perfekten, aber doch ausgefallenen Abend für dich und deine große Liebe zu planen. Wie dies aussieht? Lass dich überraschen und nimm dir einfach ein paar Minuten Zeit und lass dich von ein paar Ratschlägen verführen.

1. Schritt: Bleib du selbst
In erster Linie ist es immer wichtig du selbst zu bleiben. Verstellen führt nur zu Verkrampfungen und in weiterer Folge zu sehr peinlichen Situationen. Situationen, die einen gesamten Abend oder einen wunderschönen Tag wirklich vermasseln können. Dies kann sogar soweit führen, dass man nach diesem Erlebnis nie wieder miteinander redet. Um diese in jedem Fall zu vermeiden, solltest du dir die wichtigste Grundregel wirklich hinter die Ohren schreiben: Bleib stetst du selbst.

2. Schritt: Gehe auf deinen Gegenüber ein
Es ist ganz wichtig, sich auf die Bedürfnisse deines Gegenüber einzugehen. Natürlich kann man mit einem leckeren Essen nie wirklich etwas falsch machen. Doch dabei solltest du dich selbst an den Herd stellen. Denn Liebe geht bekanntlich durch den Magen. Aber Achtung, erkundige dich vorab welche Gerichte deine Liebste bzw. dein Liebster in keinem Fall abkann. Sonst kann das gesamte Mittag bzw. Abendessen so richtig in die Hose gehen. Sollte deine Angebetete bzw. dein Angebeteter sehr gerne Obst essen, würde sich zum Beispiel ein selbstgemachtes Kompott sehr gut eignen. Natürlich wäre es einfacher in den nächsten Supermarkt zu laufen und eine eingekochte Dose zu kaufen, doch ich kann dir versprechen, dass ein selbst gekochtes Kompott mit Sicherheit sehr großen Eindruck hinterlassen kann. Rezepte für gute Kompotte findest du auf unterschiedlichsten Websiten. Hier geben Küchenprofis auch immer sehr gute Tipps, was man am besten zu diesem Kompotten servieren könnte. Ein ausgefallener Tipp meinerseits wäre zum Beispiel ein frisch gekochtes Pfirsichkompott mit einem schlichten, aber sehr köstlichen Griesbrei zu servieren. Auch wenn jetzt so mancher Lachen wird und behauptet, dass dies nur Essen für Babies bzw. Kleinkinder ist, sollte diese Variation zuerst ausprobieren. Vielleicht kommt’s du ja doch noch auf den Genuss. Einen kleinen Nebeneffekt hat Griesbrei auch noch: Man kann entweder mit dem einzelnen Pfirsichen aber auch mit einer einfachen Gabel sehr gekonnt kleine Botschaften im Brei hinterlassen. Mal sehen, ob dieses köstliche Gericht nun immer noch nicht bei deiner großen Liebe ankommt.

Comments are closed.